Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Folter und andere grausame oder erniedrigende Strafen

Amtshaftung

Wiedergutmachungsanspruch für Folteropfer

In ihrem Artikel 14 Abs. 1 begrün­det die UN-Antifolterkon­ven­tion eine Staaten­verpflich­tung, wonach ein Wiedergut­machungsanspruch des Folteropfers in der Recht­sor­d­nung sichergestellt sein muss.

Magnus-Gaefgen-BILD-ZeitungsartikelIn Deutsch­land dient hierzu der Amt­shaf­tungsanspruch aus Artikel 34 GG i.V.m. § 839 BGB. Danach haftet grund­sät­zlich… Weiterlesen